Der größte Fehler beim Überarbeiten deiner Website-Texte

Überarbeitung der Website-Texte

Dein Business entwickelt sich gemeinsam mit dir, da sollten deine Website-Texte nicht auf der Strecke bleiben.

Heute erzähle ich dir davon, was so ziemlich der schlimmste Fehler beim Überarbeiten deiner Website-Texte ist, was das mit klassischem Gesang zu tun hat und wie du am besten an die Überarbeitung deiner Website-Texte herangehst.

Alte Website-Texte sind wie alte Lieder

Beim Singen habe ich früher oft einen großen Fehler gemacht: Ich war faul. Und wenn die Zeit beim Einstudieren eines neuen Liedes oder einer Arie schneller vergangen ist, als ich das Stück gelernt habe, dann habe ich einfach etwas Altes aus meiner Schublade rausgeholt. Holy S***! Das war meistens die schlechteste Entscheidung.

Der Grund dafür war, dass während des Gesangsunterrichts und der Arbeit an dem alten Stück meine ganzen alten Gesangstechnikfehler wieder auftauchten, selbst die, welche bei neueren Stücken überhaupt kein Thema mehr waren! Also litt ich während dieser Stunden und verfluchte mich selbst für meine Faulheit und Prokrastination.

Was das mit deinen Website-Texten zu tun hat? Das erkläre ich dir gerne.

Der größte Fehler bei der Überarbeitung deiner Website-Texte

Du bist in den letzten Monaten oder vielleicht sogar Jahren über dich hinausgewachsen, hast mit verschiedensten KundInnen gearbeitet, deine Zielgruppe geschärft und mehr über dich und deine Methode gelernt.

Dann kommt er, der magische Moment: Du besuchst deine eigene Website und erkennst deine heutiges Ich und dein Business nicht darin. Daher brauchst du neue Texte für deine Website.

Und jetzt *ALARM* der größte Fehler: Du nimmst deine alten Texte, ergänzt und streichst ein wenig weg, fertig ist Frankensteins Websitemonster!

Frankenstein

3 Gründe, warum das ein großer Fehler ist

  1. Du hast eine Entwicklung als SolopreneurIn/SchreiberIn hinter dir, und die spiegelt sich auch in der Qualität und Stilistik deiner Texte wider. Wenn du zwei Jahre alte Texte mit jetzigen Texten mischt, werden die BesucherInnen deiner Website das merken.
  2. Die alte Struktur für deine Website-Texte wird zu 100 Prozent nicht deiner neuen entsprechen. Statt Flickarbeiten ist daher eine konsequente Restrukturierung besser.
  3. Deine Themen haben sich verändert. Du hast andere Schwerpunkte, Erfahrungen etc. Das sollte sich auch in deinen Texten widerspiegeln.

Was ist die bessere Herangehensweise?

Wie beim Stimmtraining ist es auch beim Schreiben deiner Website-Texte besser, mit etwas Neuem zu beginnen, um zu zeigen, wo du gerade stehst.

Teile die Überarbeitung deiner Texte in einzelne Phasen ein. Mache zu Beginn einen Cluster und schreibe hinein, welche Seiten du überarbeiten willst und welche Inhalte du schreiben möchtest.

Am besten startest du mit deiner Über-mich-Seite. Nimm dir mehrere Tage Zeit, um deine Ideen zu sammeln. Schreibe zu diesen Ideen den Shitty First Draft deiner Über-mich-Seite und lass ihn einige Tage liegen. Nimm dir in dieser Zeit nun deine alte Über-mich-Seite, lies sie dir durch und notiere dir in einem Cluster die Themen, die du auch in deinen neuen Text übernehmen möchtest. Übernimm jedoch nicht ganze Textblöcke, sondern wirklich nur einzelne Wörter oder Phrasen.

Lass einen Tag vergehen, schreibe nun zu dem Cluster vom Vortag einen Shitty First Draft.

Nach ein paar Tagen lies dir beide Entwürfe durch und schaue, was in deinem finalen Draft enthalten sein soll. Schreibe nun in einem Freewriting deinen finalen Entwurf.

Überarbeite diesen Text nach einem Tag und setze ihn testweise auf deine Website. (Speichere dir jedoch zur Sicherheit eine alte Version der Über-mich-Seite)

So kannst du auch bei deinen weiteren Webseiten vorgehen.

Und nun?

Du willst gemeinsam mit mir an deinen Texten arbeiten, willst für dich individuell abgestimmte Schreibaufgaben und ein ausführliches Feedback? Dann schau einfach bei meinem Schreibcoaching-Angebot rein! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Jetzt für 0 Euro herunterladen

Die 5 besten Tipps für deine Landingpage

Wie du die häufigsten Fehler umgehst und so höhere Conversion-Rates bekommst.