10 Blogartikel in 10 Tagen – meine Learnings

Learnings 10 Blogartikel

Wow, so schnell sind die Tage der #blogdekade vergangen. In 10 Tagen 10 Blogartikel zu schreiben, das war schon eine kleine Herausforderung, aber ich darf schon spoilern: Es war wundervoll! 😎

In diesen zehn spannungsgeladenen Tagen habe ich zusätzlich zu der tollen Community und meinen Blogartikeln einige Erkenntnisse mitgenommen, die ich heute mit dir teilen möchte.

1. Einfach schreiben

Wenn es jeden Tag einen neuen Blogartikel geben soll, dann bleibt nicht viel Zeit, um über die einzelnen Themen nachzudenken oder mit Formulierungen zu hadern. Dafür gibt es viel Zeit für das Schreiben und für neue Gedanken. Einfach schreiben – das hatte ich schon lange Zeit vermisst, denn einerseits befiel mich vor der #blogdekade eine Sprachlosigkeit, und andererseits hatten die Gedanken um die richtigen Keywords die Schreiblust verbannt.

Jetzt war es pures Schreiben – pure Schreibliebe!

2. Kreativität durch Herausforderung

Natürlich war es eine Herausforderung, jeden Tag Blogartikel zu schreiben, und das neben meinen Coachings, Lektoraten, Aufträgen und dem Familienalltag. Aber gerade diese Herausforderung brachte mir eine Menge Kreativität, ein positiver Druck, eine Freude darüber, etwas Neues zu schaffen.

3. Routine rules!

Schon vor dem Start der Blogdekade habe ich mir eine Liste mit möglichen Blogartikeln überlegt und diese dann geordnet. Auch hatte ich meinen Schreibprozess an die #blogdekade angepasst. Am Abend wurde geschrieben, am folgenden Tag überarbeitet und gepostet.

4. Motivation durch die Community

Wie toll war das denn? So viele motivierte TeilnehmerInnen mit wundervollen Texten. Was ist inspirierender als jeden Tag einen neuen Blogartikel von den Leuten aus deiner Community zu sehen. So bleiben wir alle dabei, wissen, dass wir alle im selben Boot sitzen und erfreuen uns an den Erkenntnissen.

5. Content, den ich mag

Ich habe für mich festgestellt, wie stimmig es sich anfühlt, meine Blogartikel auf Social Media zu teilen.

Ich habe in den letzten Monaten schon eine große Social-Media-Müdigkeit gespürt. Das Posten meiner Blogartikel hat sich hingegen leicht und einfach nur gut angefühlt.

Fazit und Ausblick

Es war eine wundervolle Erfahrung und was soll ich sagen? Ich mache einfach weiter. Mein Ziel ist es, in den kommenden 100 Tagen 100 Blogartikel zu schreiben. Sei dabei und erfahre, was ich auf meiner abenteuerlichen Blogreise erleben werde!


Willst du auf meine 100-tägige Blogreise mitkommen? Dann melde dich hier einfach für meinen Newsletter an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Jetzt für 0 Euro herunterladen

Die 5 besten Tipps für deine Landingpage

Wie du die häufigsten Fehler umgehst und so höhere Conversion-Rates bekommst.