Was ist NaNoWriMo?

Kennst du NaNoWriMo?

NaNoWriMo steht für National Novel Writing Month und dieser findet jedes Jahr im November statt.

Seit 1999 arbeiten SchreiberInnen rund um die Welt im November an der Rohfassung ihres Romans. Dabei ist es egal, ob du eine professionelle Autorin oder eine leidenschaftliche Amateurin bist.

Auf der Plattform kannst du dich kostenlos registrieren, mit anderen Wrimos (TeilnehmerInnen des NaNoWriMos) vernetzen bzw. austauschen und deine Wörterzahl tracken.

NaNoWriMo steht auch für die gemeinnützige Organisation, die mit ihren Programmen verschiedene Projekte zum Thema Schreiben und Bildung unterstützt.

Was ist das Ziel des NaNoWriMos?

In 30 Tagen sollen die ersten 50.000 Wörter eines neuen Romans geschrieben werden. Während dieser Zeit geht es nicht nur um das Schreiben des Romans, sondern auch um den Entwicklungsprozess als Schreibende, die Höhen und Tiefen während des Schreibens, die Phasen, in denen alles fließt, und die Phasen, in denen man am liebsten aufgeben möchte.

Das Wunderbarste daran: Man schreibt im Schnitt 1667 Wörter pro Tag – was für ein Schreibtraining!

Während des Schreibens unterstützen dich bekannte AutorInnen mit Pep-Talks.

Zeitgleich gibt es auf Twitter auch täglich NaNoWordSprints, damit man auf die Wörterzahl kommt oder sich warmschreiben kann, selbst wenn man gerade nicht an der eigenen Geschichte arbeitet.

Regeln des NaNoWriMos

Das Schreiben startet am 1. November um 00:00 Uhr und endet am 30. November um 23:59:59 Uhr

Niemandem ist es erlaubt, früher zu starten. Und die Challenge endet pünktlich am 30. November.

Der Roman muss mindestens 50.000 Wörter haben, das heißt aber nicht, dass er fertig sein muss, um zu gewinnen.

Vorausplanung und Notizen sind vorher schon erlaubt, aber das Schreiben darf erst ab dem 1. November starten.

Es darf zu jedem Thema und Genre in jeder Sprache geschrieben werden.

3 Gründe für die Teilnahme am NaNoWriMo

  1. Du entwickelst eine Schreibroutine.
  2. Du lässt das Schreibblockaden-Konzept hinter dir.
  3. Du überwindest deine Grenzen beim Schreiben.

Tipps für den NaNoWriMo

Schreibe jeden Tag an deinem Roman

Um zu gewinnen, muss man täglich 1667 Wörter schreiben. Das bedeutet, dass sich die Wörterzahl bei ein paar Nichtschreibtagen sehr stark erhöht und die Lust am Schreiben verlorengehen kann. Also sieh es als Schreibmarathon an und schreibe jeden Tag.

Suche dir Buddys, die dich unterstützen

In einer Schreibcommunity lässt es sich einfacher schreiben, daher suche dir andere Leute, die dich bei deinem Schreiben unterstützen und unterstütze auch sie.

Gönn dir Auszeiten

Schreibe nicht durchgehend, sondern lege Pausen ein.

Bereite dich noch darauf vor

Auf der NaNoWriMo-Website findest du hier kostenlose Materialien dazu, was du dir alles schon vor dem 1. November überlegen könntest, damit du dir das Schreiben erleichterst.

Lass deinen Shitty First Draft wirklich einen Shitty First Draft sein

Das, was du beim NaNoWriMo schreibst, ist der Entwurf vor deinem ersten Entwurf, lass es also so roh und edgy sein, wie es gerade kommt. Hier zählt das Schreiben.

Crashkurs Creative Writing

Hier findest du noch meinen Crashkurs Creative Writing für den Schnelleinstieg.

Möchtest du mit mir gemeinsam schreiben?

Du möchtest mehr zum Thema NaNoWriMo hören und ein paar Impulse bekommen? Dann folge mir auf Instagram und schaue dir vom 1. November bis zum 30. November meine Storys an. Dort findest du jeden Tag einen Schreibimpuls für deinen persönlichen NaNoWriMo!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.